Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für den Erlenbacher Stadtrat:

PLATZ 1

Benjamin Bohlender, M.A.

27 Jahre, Dezernent im höheren Dienst
Verwaltungswissenschaftler, freier Journalist

stellv. SPD-Ortsvorsitzender, aktiver Musiker, Vorstand Gesang- und Musikverein „Eintracht“ Mechenhard, SV Frankonia Mechenhard, Mechenharder Vogelwiesen Club

Kandidat für die Wahl des Kreistags Miltenberg:
SPD-Kreistagsliste – Platz 20

„WIRTSCHAFTSKRAFT STÄRKEN, BÜRGERNÄHE VERWIRKLICHEN!“ Erlenbach könnte auf dem Gebiet der kommunalen Wirtschaftsförderung noch viel aktiver sein. Es braucht bessere Rahmenbedingungen und kluge Konzepte, damit sich bei uns und nicht anderswo neue Gewerbebetriebe auf den noch freien Flächen ansiedeln. Hier müssen wir gerade den sog. weichen Standortfaktoren größere Beachtung schenken. Ziel muss sein, die Wirtschaftskraft unserer Heimatstadt zu stärken, wovon letztlich alle Einwohner profitieren.

Auch deshalb möchte ich mich dafür einsetzen, sinnvoll die Chancen der Digitalisierung zu nutzen: Das Rathaus soll ein moderner Dienstleister sein für Bürger wie Unternehmen. Das Stadtmarketing professioneller aufzustellen, scheint mir ein weiterer wichtiger Baustein, damit uns die umliegenden Kommunen nicht allmählich den Rang ablaufen.

Und: Wir müssen in der Erlenbacher Kommunalpolitik insgesamt mehr, besser und früher kommunizieren und informieren. Die Bürger spaltende Themen wie „Kaufland“ oder „Mobilfunkmast“ waren kommunikative Katastrophen, die sich nicht wiederholen dürfen. Als Stadtrat möchte ich für mehr Transparenz und Bürgernähe einstehen.